zurück zur Portalseite

LandgasthofGeschichteSpeisekarteZimmerHochzeit & VeranstaltungenTourenfahrer-TipsPreise Bus & ReisegruppenBuchenAdresse & Anreise

Ein Haus mit Geschichte

„Seit Mannesgedenken genieße dieses Haus, das an der Straße liege und für alle Reisenden sehr bequem und ‚dienlich zum Einkehren’ sei, die ‚Zapfengerechtigkeit’...“ geht aus einem Schreiben vom 1. April 1767 an den Fürstabt von St. Blasien hervor, in dem das Tavernenrecht erneuert werden sollte.

In der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts kam Johann Ebner nach Tiefenhäusern und übernahm die Gastwirtschaft Rössle, die sein Sohn Max weiterführte. Dieser betrieb als Wirt und Landwirt von etwa 1870 bis 1916 eine Pferdeposthalterei. 1898 brannte das Anwesen ab und wurde in seiner heutigen Form wieder aufgebaut. Das Bier für seine Gäste braute er vor 1900 selbst, wobei ihm das gute Quellwasser aus dem “Moos”, das eine eigene Leitung zu seinem Haus brachte, nützlich war.

Nach dem Ersten Weltkrieg führte Ernst Ebner Gast- und Landwirtschaft weiter. 1962 übernahm es sein Sohn Alfred Ebner, der als Rösslewirt “Fredi” bekannt war und führte das Traditionshaus bis zu seinem Tod am 12. März 2002.

Heute führen Sonja und Frank Porten den mit viel Liebe und Sorgfalt im Jahr 2003 renovierten Landgasthof weiter. Sie bewirten „mit Badischer Küche“ und heimischen Produkten nach dem Motto:

„Tradition und Moderne geben sich die Hand im Rössle“

Historischer Landgasthof Rössle
Tiefenhäusern 12
D-79862 Höchenschwand
Telefon 07755-281
Telefax 07755-938588
e-Mail: info@historisches-roessle.de